Familie mit Schicksalsschlag zu Besuch bei der Feuerwehr Altdorf

Am vergangenen Samstag, den 23.03.2019 übernahmen vier Feuerwehrmänner und –frauen die Sicherheitswache bei der Benefiz-Zauberveranstaltung von Magic Didi. Die Familie, für die das alles gemacht wurde, war auch anwesend.

Kurz zur Geschichte: Magic Didi wurde auf Mama Alexandra und ihre drei Kindern durch ein Radiointerview im Bayerischen Rundfunk aufmerksam. Er erfuhr hier von dem Schicksal, dass die Familie traf. Zwei der drei Kinder von Alexandra leiden an einer sehr schweren und seltenen Krankheit. Einer von ihnen müsste nach Boston/England in ein spezielles Kinderkrankenhaus. Nur leider fehlen hier die nötigen Mittel, da diese Behandlungen sehr viel Geld kosten. Für Magic Didi war klar, er muss hier helfen. Er lud die vier zu uns nach Landshut ein, zeigte ihnen die Stadt und veranstaltete abends eine Zauberveranstaltung. Hier wurden zahlreiche Spenden gesammelt, die der Familie zugutekommen.

Die vier Kameraden der Feuerwehr Altdorf bekamen das alles mit und fragten die Familie, ob sie vor ihrer Heimreise noch auf einen Besuch im Gerätehaus vorbeikommen wollen. Die Kinder waren sofort begeistert und man sah ihnen die Vorfreude an.

Am nächsten Tag um 10:00 Uhr kam also die Familie zu uns ins Feuerwehrhaus. Wir zeigten ihnen die Fahrzeuge, erklärten alles was sie wissen wollten und fuhren mit ihnen eine Runde mit dem Feuerwehrauto. Zum Abschluss des Besuches in Altdorf durften die Kinder noch mit der Drehleiter nach oben fahren und die Aussicht genießen.

Wir, die Feuerwehr Altdorf, bedanken uns, dass ihr noch bei uns zu Besuch wart. Uns hat es sehr gefreut, euch mit doch so einer kleinen Geste so eine große Freude machen zu können. Die Kinder waren hin und weg und man konnte das Strahlen in ihren Augen sehen. Eigentlich gehört dies nicht zu den Aufgaben einer Feuerwehr, aber bei solch einer Situation opfern wir sehr gerne unsere Freizeit um andere Kinder, die es vielleicht nicht ganz so einfach im Leben haben, für den Moment glücklicher zu machen. Das Motto der drei Musketiere „Einer für alle – Alle für einen“ passt nicht nur perfekt auf die Familie, sondern passt auch ganz gut in unser Feuerwehrleben. 

Wir wünschen der Familie für die Zukunft alles erdenklich Gute und würden uns freuen, wenn wir uns an dem einen oder anderen Fest (z.B. Sonnwendfeuer, Tag der offenen Türe…) wiedersehen. Ihr seid bei uns immer herzlich Willkommen.

 

Sie wollen der Familie auch helfen?

Unter nachfolgendem Link können Sie sich nochmal über Alexandra und ihre drei Kinder informieren. Außerdem finden Sie hier auch ein Spendenkonto.                                                   

https://orphanhealthcare.org/spenden-2/ (auf der Seite bitte nach unten Scrollen bis die Familie kommt)

Hier können Sie sich das Radiointerview im Bayerischen Rundfunk von Alexandra anhören:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/seltene-krankheiten-114.html