Gemeinschaftsübung der Feuerwehren im Markt Altdorf

Zur jährlichen Gemeinschaftsübung trafen sich kürzlich die Feuerwehren aus Altdorf, Eugenbach und Pfettrach in Eugenbach. Die ausrichtende Feuerwehr aus Eugenbach unter Einsatzleiter von Kommandant Stephan Finsterhölzl hatte ein anspruchsvolles Übungsobjekt mit aktuellem Hintergrund gewählt.
So wurde ein Brand der Kirche St. Georg oben am Kirchberg angenommen.

Nach dem Brand der Kirche Notre Dame in Paris, war zuletzt auch in Bayern die Frage nach Brandschutz in Kirchen ein großes Thema. Daher lag es nahe, bei der Gemeinschaftsübung die Wasserförderung und Wasserversorgung am Kirchberg zu üben und überprüfen, da sich dort neben der Kirche auch mehrere Wohnhäuser befinden.

Die Wasserversorgung zur Eugenbacher Kirche St. Georg ist aufwendig und erfordert viele Kräfte der Feuerwehr, muss das Wasser doch – neben einem vorhanden Hydranten – von der Ortsmitte den Berg hoch befördert werden.

Nach der Wasserförderung durch ein Fahrzeug der FF Altdorf und der FF Pfettrach konnten die weiteren Einsatzkräfte der FF Eugenbach und FF Altdorf bei der Kirche rasch mit der Brandbekämpfung beginnen. Neben einer Wasserleitung quer durch den Friedhof, konnte auch die Drehleiter aus Altdorf im benachbarten Mesnerhof aufgestellt und darüber ein Löschangriff vorgenommen werden.

Bürgermeister Helmut Maier und Kreisbrandmeister Günter Deller lobten bei der anschließenden Besprechung die Übungsteilnehmer für ihr Engagement und die Einsatzleiter für die erfolgreiche Übung.