Spannung und Spaß bei der Altdorfer Feuerwehr

Vergangenen Samstag war es wieder soweit. Die Feuerwehr Altdorf beteiligte sich am kommunalen Ferienprogramm des Marktes Altdorf. Bereits im Vorfeld war klar. – Da rührt sich was – 45 Kinder im Alter von 6 – 13 Jahren kamen zu einem spannenden Samstagvormittag ins Feuerwehrhaus nach Altdorf.

Pünktlich um 08:30 begrüßte unser 1. Jugendwart Florian Sommerer die Teilnehmer.

Im Anschluss bekamen die Kinder eine Führung durch das Feuerwehrhaus und durften sich ein Feuerwehrauto aus der Nähe anschauen. Mit der Unterstützung zahlreicher Betreuer wurde den Kindern auch die verschiedenen Ausrüstungsgegenstände und Fahrzeuge erklärt. Für was denn zum Beispiel eigentlich das Atemschutzgerät oder ein Notstromaggregat in der Feuerwehr verwendet wird, waren nur zwei von vielen begeisterten Fragen an die Feuerwehrmänner/- und Frauen.

In der Zwischenzeit bereiteten die Helfer auf dem Übungshof einen Topf mit Speiseöl vor. Dieser wurde mit Hilfe eines Gasbrenners erhitzt, bis das Öl zu brennen begann.
„Was jetzt? Hilfe die Küche brennt?!“ Eines der Kinder hatte den passenden Plan, den Deckel auf den Topf legen, dann geht das Feuer geht aus!

Aber was passiert, wenn man im Eifer des Gefechtes das Ganze mit Wasser löscht?“ Das demonstrierte der zweite Jugendwart Daniel Barth. Nur einen Fingerhut voll Wasser benötigte es, um eine riesige Fettexplosion hervorzurufen.
Ebenso wurde den Kindern gezeigt, wie man brennende Flüssigkeiten mit Schaum erstickt oder wie ein Papierkorb mit der Kübelspritze gelöscht wird.
Aber genug der Theorie. Jetzt durften die Kinder selbst Hand anlegen. Mit der Kübelspritze musste ein Tischtennisball in einiger Entfernung von einem Verkehrsleitkegel gespritzt werden. Konzentration und Ehrgeiz merkte man bei allen.

Im Anschluss durfte natürlich eine Fahrt mit dem Feuerwehrauto nicht fehlen. Aufgeteilt in zwei Gruppen ging es an verschiedene Stellen im Markt Altdorf.
Hier wurden nochmal Schläuche ausgerollt und alle verfügbaren Strahlrohre in Betrieb genommen.

Zum Abschluss versorgten wir alle noch mit reichlich Wurstsemmeln und Getränken und verteilten Aufnahmeanträge für die Kinder- oder Jugendfeuerwehr. Da war der Tag schon wieder vorbei und die Eltern holten ihre Kinder wieder ab.

Vielen Dank liebe Kinder für den schönen Tag, ebenso einen Dank an alle Helfer ohne die so ein Tag mit 45 Kindern nicht durchzuführen wäre. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

Alle Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren, die nun Interesse an der Jugendfeuerwehr gefunden haben, dürfen wir zu unserer nächsten Übung – einer ganz besonderen – einladen. Am 30.08 ab 17 Uhr beginnt unsere 24 h Übung im Hof der Feuerwehr Altdorf.

Für die Kinder von 6 bis 11 Jahren gibt es ab sofort die Möglichkeit bei der Kinderfeuerwehr mitzumachen. Nähere Informationen finden Sie unter: Vorstellung Kinderfeuerwehr.