Schaumübung im Rahmen der MTA

Die Feuerwehren Pfettrach, Pfeffenhausen, Holzhausen und Martinszell übten am Montag um 19:00 Uhr im Rahmen der Modularen Truppausbildung den Umgang mit dem Löschmittel Schaum. Dafür stellte die Feuerwehr Altdorf ihren Schaumplatz zur Verfügung. Dieser besitzt einen Abscheider, damit der Schaum nicht in die Kanalisation gelangt.

Zu Beginn wurde ein wenig Theorie gemacht. Franz Worek von der Feuerwehr Pfettrach übernahm diese. Er erklärte wichtige Grundlagen auf die man achten muss, wenn man im Einsatz mit Schaum arbeitet.

Es wurden zwei Gruppen gebildet und jeweils ein Löschaufbau mit dem Sonderrohr Schaum aufgebaut. Nun durften die MTA-Teilnehmer den Platz mit Schaum bedecken. Die Feuerwehr Pfettrach hatte ihren neu beschaffenen HiCafs-Löscher dabei und stellte diesen vor. Dieser sieht aus wie ein Feuerlöscher und hat eine kleine Druckluftflasche mit 300 bar dabei. Statt Pulver oder CO2 kommt hier Schaum aus dem Rohr.

Nach dem Reinigen des Platzes konnten die Teilnehmer nach Hause entlassen werden.

Das könnte dich auch interessieren …