Jugendfeuerwehr beim Tag der Bundeswehr

Vergangenen Samstag machten sich die Jugendfeuerwehren aus Altdorf und Eugenbach gegen 08:30 Uhr auf den Weg Richtung Feldkirchen zum Tag der Bundeswehr.

Dort angekommen wurden wir vom Parkplatz mit einem Shuttle-Bus zum Kasernengelände gebracht. Die Jugendfeuerwehr’ler durfen das Gelände auf eigene Faust erkunden. Es gab viele ausgestellte Autos und Panzer, die man anschauen konnte und sich auch reinsetzten durfe. Eine Gruppe traute sich sogar mit den Bundeswehrfahrzeugen in einem sehr hügeligen Gelände mitzufahren. Es waren verschiedene Stände aufgebaut – vom THW über Feuerwehr, Polizei… alles war vor Ort. Dort konnte man sich informieren oder auch sein Geschick bei Spielen zeigen. Auf den Tag verteilt gab es auch immer wieder verschiedene Vorführungen sowie Fallschirmspringer. Eine Vorführung schauten wir uns an. Dort zeigte die Bundeswehr ihr Verhalten bei einem Schusswechsel bei dem Kämpfer verletzt wurden. Es war sehr interessant zu sehen, wie das abläuft und wie die Kameraden untereinander zusammenarbeiten.

Um 12:30 Uhr trafen wir uns um gemeinsam Mittag zu essen. Nach einem kleinen Regenschauer ging die Besichtigung weiter. Trotz schwüler Hitze waren die Jugendlichen total begeistert und wollten alles sehen.

Gegen 15:00 Uhr machten wir noch ein Gruppenbild vor dem Eingang des Geländes und wurden mit dem Shuttle-Bus wieder zum Parkplatz gefahren.

Alle waren fix und fertig von dem Riesen Gelände, der Hitze und der vielen interessanten Sachen die man sich anschauen konnte.