Jugendfeuerwehr legt Wissenstest 2017 ab

von Laura Fischer

Drei unserer Jugendfeuerwehrmitglieder nahmen am 14.11.2017 am Wissenstest im Gerätehaus Piflas teil.

Bereits im Vorfeld übten die Jugendwarte fleißig mit Ihren Jugendlichen. Unter Leitung von Kreisbrandmeister Jugend Sepp Stocker und den Schiedsrichtern stellen sich die Jugendlichen gut vorbereitet den Aufgaben. Das Thema des diesjährigen Wissenstests war die Unfallverhütungsvorschrift in der Feuerwehr und insbesondere natürlich in der Jugendfeuerwehr. So wurden auch viele Fragen aus dem Bereich „Jugendschutz“ gestellt.  

Kreisbrandinspektor Karl Hahn bedankte sich für die Teilnahme und gratulierte allen Teilnehmern zur Bestandenen Prüfung.

 

Wir dürfen

Simon Rückl           zur Stufe 2 (20 Fragen)

Sebastian Stick      zur Stufe 3 (25 Fragen und eine Übungsaufgabe)

Leon Goldhofer      zur Stufe 3 (25 Fragen und eine Übungsaufgabe)

gratulieren.

 

 

30-jähriges Gründungsfest der Jugendfeuerwehr Ergolding

von Laura Fischer

Am 31.10.2017 wurden wir zum 30-jährigen Gründungsfest der Jugendfeuerwehr Ergolding eingeladen. Dort fanden die „Spiele ohne Grenzen“ statt.

Um 09:30 Uhr startete die Veranstaltung mit den Begrüßungen, den Grußworten und einer kleinen Andacht. Um 11:00 Uhr ging es los mit den Spielen. Die Jugendfeuerwehren aus Altdorf und Eugenbach bildeten eine Gruppe zusammen.

Als die ersten zwei Spiele geschafft waren gab es eine wohlverdiente Stärkung. Nach der Mittagspause ging es auch schon weiter mit den nächsten Stationen.

Um 15:30 Uhr fand die Preisverleihung statt und unsere Jugendfeuerwehren aus Altdorf und Eugenbach konnten sich  den 3. Platz ergattern. Alle hatten riesen Spaß und gingen erschöpft aber mit einem Lächeln nach Hause.

Bei den einzelnen Stationen merkte man, dass der Zusammenhalt untereinander eine große Rolle bei den Jugendlichen spielt.

Vielen Dank an die Freiwillige Feuerwehr Ergolding, dass Sie uns zu Ihrem Gründungsfest der Jugendfeuerwehr Ergolding eingeladen haben.

 

 

Ferienprogramm am 13. August 2016

von Laura Fischer

Auch in diesem Jahr hat sich die Feuerwehr Altdorf wieder am Ferienprogramm der Marktgemeinde beteiligt.

14 Buben und Mädchen fanden sich am Gerätehaus ein und erkundeten nach der Einkleidung mit Jacken und Helmen sogleich neugierig das Gerätehaus und die Fahrzeuge.

Nach dem Rundgang wurde von einem Kameraden die Ausrüstung eines Feuerwehrlers demonstriert und bei der anschließenden Brandschutzerziehung lernten die Kinder, was man sich bei brennendem Fett nicht tun soll - nämlich mit Wasser löschen. Die hier entstehende Stichflamme beeindruckte alle.

Anschließend durften die Kinder selbst den Feuerlöscher ausprobieren und brennendes Öl löschen.

Nach so viel Feuer war eine Abkühlung dringend notwendig. Daher ging es mit den Fahrzeugen nach Ganslberg zum Löschaufbau. Mit Saugschläuchen wurde das Wasser aus dem Bach in die Fahrzeugpumpe befördert und anschließend über Druckschläuche an die Strahlrohre weitergeleitet, die von den Kindern und je einem erfahrenen Kameraden bedient wurden. Aufgrund der warmen Witterungsbedingungen ließ eine Wasserschlacht nicht lange auf sich warten.

Zurück im Feuerwehrhaus wurde sich erstmal ordentlich gestärkt, bevor es zum Schluss noch mit der Drehleiter hoch hinaus ging und die Jungen und Mädchen sich einmal Altdorf von oben ansehen konnten.